Johannes-Passion

Von Begeisterung ist nichts überliefert. Die Uraufführung von Johann Sebastian Bachs Johannes-Passion in der Leipziger Nikolaikirche scheint mit Gleichmut, ja als Selbstverständlichkeit aufgenommen worden zu sein. Es handelte sich eben … Weiterlesen …

Brahms-Requiem

Der Perspektivenwechsel ist mindestens so atemberaubend wie der Soundtrack des weit über eine Stunde beanspruchenden Werks. „Ein deutsches Requiem“ von Johannes Brahms ist gar keine Totenfeier, obwohl der Komponist die … Weiterlesen …

Mozart-Messe

Auch Seitenpfade führen zur Unsterblichkeit. Man kann als zweiter Mensch den Mond betreten, man kann den „Ulysses“ von James Joyce übersetzen oder ein von Vollkommenheit zeugendes Mozart-Fragment vervollkommnen. Wolfgang Amadeus … Weiterlesen …

Johannes-Passion

Von Begeisterung ist nichts überliefert. Die Uraufführung von Johann Sebastian Bachs Johannes-Passion in der Leipziger Nikolaikirche scheint mit Gleichmut, ja als Selbstverständlichkeit aufgenommen worden zu sein. Es handelte sich eben … Weiterlesen …

Romantik

Johannes Brahms und Hugo Wolf als Seelenverwandte zu bezeichnen, ginge entschieden zu weit. Tatsächlich hat sich der glühende Wagner-Verehrer Wolf als Musikkritiker geradezu in Rage geschrieben über den längst arrivierten … Weiterlesen …

Brahms

Passt das zusammen: der notorisch unglücklich verliebte Johannes Brahms und das Liebeslied? Ein als detailversessener Tüftler bekannter Komponist und federleichter Volkston? Wie gut das zusammenpasst, wurde 1869 offenbar. Da legte … Weiterlesen …

Magnificat

Chiaretta und Apollonia hatten ungemein bewegliche Stimmen. Also schrieb ihnen ihr Lehrer Soli voller Koloraturen auf den Leib. Ambrosinas Alt war reichlich tief – kein Problem, dann bekam sie eben … Weiterlesen …

Poulenc

Jesus stirbt gleich zweimal. In der dritten seiner Bußzeitmotetten (Quatre motets pour un temps de pénitence) hat Francis Poulenc die Texte aller vier Evangelien kombiniert, und weil er wohl nicht … Weiterlesen …

Bach

In Erfurt nannte man noch um 1800 die Stadtpfeifer kurzerhand „Bache“, obwohl schon lange kein Musiker mit Namen Bach in der katholischen Exklave Dienst tat. So etwas nennt man Dominanz: … Weiterlesen …

h-Moll-Messe

„Sie hörten die h-Moss-Melle . . .“ – ein berühmter Radio-Versprecher hat Johann Sebastian Bachs „Summa der Vokalmusik“ (Christoph Wolff) vielleicht noch ein wenig populärer gemacht. Im Verhaspeln mag ein … Weiterlesen …